12.09.2013 in Europa von SPD Enzkreis

Keine europäische Bankenaufsicht ohne demokratische Kontrolle!

 
Peter Simon MdEP

Die erste Säule der zukünftigen europäischen Bankenunion steht.

Europaabgeordnete setzen Rechenschaftspflichten und Untersuchungsrechte durch.

Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstagabend den Forderungen des Europäischen Parlaments nach mehr demokratischer Kontrolle und Transparenz endlich nachgekommen ist, steht der Zustimmung der EU-Abgeordneten zur europäischen Bankenaufsicht am Donnerstag im Plenum nichts mehr im Wege.

05.09.2013 in Europa von SPD Enzkreis

Raus aus der Finsternis - zunehmende Macht der Schattenbanken muss gebrochen werden!

 
Peter Simon MdEP

Europäische Kommission mit Vorschlag für Regulierung von Geldmarktfonds

Die EU-Kommission will künftig sogenannte "Schattenbanken" deutlich stärker kontrollieren. Bislang betreiben diese Finanzinstitute ihre Finanzgeschäfte außerhalb des traditionellen Bankensektors und damit weitestgehend unbeaufsichtigt. Für den baden-württembergischen SPD-Europaabgeordneten Peter SIMON ist das ein längst fälliger Schritt: "Wir können nicht tatenlos dabei zusehen, dass weltweit inzwischen fast ein Drittel der Finanzgeschäfte praktisch im Untergrund abgewickelt wird. Diese undurchsichtigen Schattengewächse müssen wieder zurück ans Licht der Öffentlichkeit!",

11.07.2013 in Europa von SPD Enzkreis

Besser die Banken als der Steuerzahler

 

Europäische Kommission schlägt einheitliche Bankenabwicklungsbehörde und Abwicklungsfonds vor

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch ihre Pläne zu einer europäischen Bankenabwicklungsbehörde und einem europäischen Abwicklungsfonds für die an der Bankenunion beteiligten Mitgliedstaaten vorgestellt.

04.07.2013 in Europa von SPD Enzkreis

Widerstand der Finanzlobby zwecklos: Keine Abstriche bei Gerechtigkeitssteuer

 
Peter Simon MdEP

Europaparlament für umfassende Besteuerung der Finanzindustrie

Das Europäische Parlament hat sich in seiner heutigen Plenarsitzung klar für eine umfassende Besteuerung und damit gegen eine Finanztransaktionssteuer light ausgesprochen. "Das Parlament hat damit dem enormen Druck und der Panikmache seitens der Finanzlobby getrotzt und bei seinem Vorschlag für die Finanztransaktionssteuer keine Abstriche gemacht. Nur wirklich fachlich begründeten Bedenken haben wir bei der konkreten Ausgestaltung Rechnung getragen", bringt der badenwürttembergische SPD-Europaabgeordnete Peter SIMON, Mitglied des Wirtschafts-und Währungsausschusses, das Abstimmungsergebnis auf den Punkt.

04.07.2013 in Europa von SPD Enzkreis

Zurück in die Zukunft – Bankensystem muss wieder den Menschen dienen

 
Peter Simon MdEP

Europaparlament will risikoreiche Geschäftszweige vom klassischen Einlagen-und Kundengeschäft abtrennen

Kundeneinlagen auf Sparbüchern und Girokonten sollen zukünftig klar von risikoreichen Bankgeschäften abgeschirmt werden. So lautet die zentrale Forderung des Europäischen Parlaments in seinem am Mittwoch im Plenum in Straßburg angenommen Bericht zur Reform des Bankensektors. "Die Vergemeinschaftung der Kosten bei Bankenversagen muss endlich ein Ende haben", fordert der baden-württembergische SPD-Europaabgeordnete Peter SIMON.

Suchen

SPD Baden-Württemberg

Katja Mast