09.10.2023 in Allgemein

Die SPD-Sommerolympiade fanden die Kinder toll!

 

Die Freude an der Bewegung stand im Mittelpunkt bei der Sommerolympiade des SPD-Ortsvereins Königsbach-Stein. Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde hatten sich 21 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren angemeldet. Die Kinder wurden in kleine Gruppen eingeteilt und durften sich an 5 Stationen messen. 

So ging es an einer Station darum, Bälle in Kästen zu werfen, wobei es mehr Punkte gab, je weiter der Kasten weg stand. An einer anderen Station ging es um Schnelligkeit beim Lauf von Linie zu Linie. 3 Luftballons mussten an einer weiteren Station möglichst lange in der Luft gehalten werden, was gar nicht so einfach war. Geschicklichkeit benötigte man auch beim Krabbengang mit einem Ball auf dem Bauch. Besonderen Spaß hatten die Kinder auch beim Eierlauf über mehrere Hindernisse - zum Glück war das Ei aus Holz, sonst hätte es in der Pause Rührei geben müssen. 

So konnten sich die Kinder in der Pause mit Müsliriegeln, Äpfeln und Bananen sowie Wasser und Apfelschorle stärken, bevor es zu den nächsten Stationen ging.

Zur Belohnung gab es am Ende für die Sieger Goldmedaillen und da für uns alle Kinder Champions sind Silbermedaillen und Urkunden. Auch für unsere „Kleinen Helfer“ Antonia und Damian. So ging ein sehr schöner Nachmittag zu Ende. Vielen Dank an alle Helfer.

AM

05.10.2023 in Allgemein von SPD Enzkreis/Pforzheim

SPD-Kreisparteitag: „Wir stellen die Weichen, dass sich Arbeit lohnt“

 

„Am Mittwoch beim SPD-Kreisparteitag im Gemeindehaus der Evangelischen Johannesgemeinde Pforzheim wurde vor allem eins klar: Wir nehmen die Sorgen der Menschen ernst und machen soziale Politik, um sie zu unterstützen“, so Annkathrin Wulff, stellvertretende Kreisvorsitzende, Pforzheimer SPD-Stadträtin und an diesem Abend auch Versammlungsleiterin.

Der Parteitag diente dem Austausch der Genossen über das Erreichte und das, was noch notwendig ist. Wichtigstes Thema war die soziale Situation vieler Menschen: „Arbeit muss sich lohnen. Wir stellen die Weichen, damit sich hart arbeitende Menschen ein gutes Leben leisten können“, so Katja Mast, die den Anwesenden als Bundestagsabgeordnete und Erste Parlamentarische Geschäftsführerin von ihrer Arbeit in Berlin berichtete. Dafür stünden besonders der bereits umgesetzte Mindestlohn, das geplante Gesetz zur Stärkung der Tarifbindung und die Kindergrundsicherung. „Damit wollen wir gerade auch Kindern helfen, die in Armut leben. Das ist mir ein Herzensanliegen“, so Mast. Auch die aktive Industriepolitik, beispielsweise erkennbar durch die Ansiedlung großer Chip- und Halbleiterfabriken in Deutschland, gehörten dazu.

Katja Mast und Davis Riedel, Europakandidat der SPD Enzkreis/Pforzheim, stellten außerdem klar: „Wir wissen, dass sich viele Menschen und auch die Kommunen Gedanken über Migration und die Herausforderungen bei der Unterbringung, Versorgung und Integration machen. Innenministerin Nancy Faeser hat hier den richtigen Weg beschritten, mit allen europäischen Staaten endlich ein gemeinsames System zu erreichen, das auch zu einer gerechten Verteilung der Menschen führt. Das ist ein Durchbruch in der EU. Es geht um Humanität und Kontrolle.“

Die im nächsten Jahr ebenfalls stattfindenden Kommunalwahlen waren ein weiteres Thema des Abends. Michael Hofsäß, stellvertretender Kreisvorsitzender unterstrich: „Es ist wichtig, dass sich Menschen vor Ort für das Gemeinwohl einbringen. Wir freuen uns über alle, die sich für Kommunalpolitik engagieren möchten. Interessierte können sich gerne jederzeit an uns wenden.“

Auf dem Parteitag wurden darüber hinaus die folgenden Delegierten für den kommenden SPD-Landesparteitag gewählt: Annkathrin Wulff, Ajka Sadovic, Davis Riedel, Katja Mast, Margit Vetter, Martin Müller, Michael Hofsäß, Paul Renner und als Ersatzdelegierte Johannes Schmidt und Thorsten Fröhlinghaus.

17.08.2023 in Allgemein

Auf ein Eis mit Katja Mast - ein voller Erfolg!

 
Vorstandsmitgieder des Ortsvereins Königsbach-Stein mit Katja Mast

30.05.2023 in Allgemein von SPD Enzkreis/Pforzheim

160 Jahre Sozialdemokratie in Deutschland: "Sozialdemokratie bleibt Motor für den Fortschritt

 

Die SPD feiert am 23. Mai 2023 ihren 160. Geburtstag. Gegründet im Mai 1875 in Zeiten der Industrialisierung formiert sich die Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP), die sich 1890 schließlich als Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) neu gründet

Auch in der Region kann die Partei auf eine lange Geschichte zurückblicken. In Sternenfels etwa gründete sich ebenfalls im Jahre 1875 der Sternenfelser Arbeiterverein. Der Arbeiterverein ging schließlich als Ortsverein in der SPD auf. In Pforzheim gründeten sich im gleichen Zeitraum – unter anderem aus den Reihen der Goldarbeiter – Vorläuferorganisationen der SPD wie etwa die SDAP. Die SPD in Mühlacker konnte etwa im vergangenen Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum feiern.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Katja Mast und der SPD-Kreisvorsitzende für den Enzkreis und Pforzheim Paul Renner nehmen das Jubiläum der Partei zum Anlass, um auf das Erreichte und in die Zukunft zu blicken. Die SPD bleibe die politische Kraft, die dafür Sorge trage, dass es in Deutschland gerechter zugehe. Das sei Teil der sozialdemokratischen DNA und leite sich aus den Grundwerten der Partei von „Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“ ab, so Mast und Renner.

„Das ist unser Anspruch. Das gilt von den großen historischen Errungenschaften bei den Rechten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, bei gleichen Rechten für Männer und Frauen über die Einführung des Mindestlohns bis hin zu einer gerechten Rentenpolitik. Wir bleiben dabei nicht stehen. Die Sozialdemokratie bleibt Motor für den Fortschritt. Das gilt auch bei den wichtigen Weichenstellungen für die kommenden Jahrzehnte wie dem Wandel der Industriegesellschaft, dem sozialökologischen Wandel und der Digitalisierung“, so Mast und Renner.

Nichtsdestotrotz gebe es auch heute Kräfte, die die Demokratie im Kern zersetzen wollten, so Mast und Renner. Damit dürfe sich niemand abfinden. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und der SPD-Kreisvorsitzende blicken dabei insbesondere auf die AfD und andere rechte politische Kräfte.

„Wir dürfen uns mit der AfD in unseren Parlamenten nicht abfinden. Sie will unsere Demokratie und unsere demokratischen Institutionen zersetzen. Die SPD ist und bleibt das Bollwerk gegen Rechts. Mit Demokratiefeinden kann es keine Zusammenarbeit geben. Wir sind da seit langer Zeit sehr klar“, so Mast und Renner abschließend.

Die Bundes-SPD begeht das 160. Jubiläum der Partei ab Sonntag in Berlin. Es finden etwa die Verleihung des August-Bebel-Preises an Franz Müntefering und mehrere Diskussionsrunden statt. Am Dienstag sind Reden von Bundeskanzler Olaf Scholz und der Parteivorsitzenden angekündigt. Alle Informationen zum Jubiläum der SPD finden sich auf www.spd.de/160-jahre.

11.05.2023 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Königsbach-Stein

 
neu gewählt: links Simon Wundschuh 1. Vorsitzende und rechts Hans-Jürgen Grutzeck stellvertretender Vorsitzender

Bei der Jahreshauptversammlung am 21.04.2023 wählte der SPD-Ortsverein Königsbach-Stein einen neuen Vorstand sowie Delegierte:

neuer Vorstand:

Erster Vorsitzender: Simon Wundschuh

Stellvertretender Vorsitzender: Hans-Jürgen Grutzeck

Kassiererin: Ursula Köppen

Pressereferentin: Anke Müller

Beisitzerin: Wolfgang Ruthardt

Besitzerin: Pia Bräuer

Revisoren: Claus Schaudt und Alexander Fabry

Als Delegierte für die Nomminierung des Kandidaten des Kreisverbands Enzkreis/Stadt Pforzheim zur Europawahl 2024 wurden gewählt: Simon Wundschuh, Ursula Köppen, Hans-Jürgen Grutzeck, Anke Müller, Pia Bräuer und als Ersatzdelegierter Alexander Fabry

Als Delegierte für die Kreiskonfernzen wurden gewählt: Simon Wundschuh, Anke Müller, Hans-Jürgen Grutzeck, Bernd Halbrock, Pia Bräuer und als Ersatzdelegierte Wolfgang Ruthardt und Alexander Fabry

Suchen

SPD Baden-Württemberg

Katja Mast